Komplexe Funktionen,   WS2016/17


Vorlesung:   Mi 8:00 - 9:30  im  A215
Übung:   Mi 9:45 - 11:15  im  A215

Prüfungsleistung:  Klausur (2/3 Theorie-Aufgaben, 1/3 Programmier-Aufgaben) am Dienstag, den 7. Februar, 10:00 - 12:30 Uhr
zugelassene Hilfsmittel:  Theorie-Teil: 2 beidseitig beschriebene DIN A4 Blätter, eine Formelsammlung und ein einfacher Taschenrechner; für den Programmier-Teil sind sämtliche Hilfsmittel zugelassen.

Aktuell:   Die Noten der Nach-Klausur wurden in das QIS eingetragen.


Material zur Vorlesung:   Es sollen folgende Themen behandelt werden:

Kapitel 1: Komplexe Zahlen und Kurzeinführung zur R-Software
Kapitel 2: Komplexe Funktionen
Kapitel 3: Analytische und harmonische Funktionen
Kapitel 4: Folgen und Reihen, die Mandelbrot Menge      pictures
Kapitel 5: Elementare Funktionen
Kapitel 6: Komplexe Integration
Kapitel 7: Taylor und Laurent Reihen
Kapitel 8: Der Residuen Satz

Das sind die ersten acht Kapitel des Buches Complex Analysis for Mathematics and Engineering   ( Vorwort.pdf )


Übungsblätter:
Blatt 1           Loesung1.txt
Blatt 2           Loesung2.txt
Blatt 3           Loesung3.pdf
Blatt 4           Loesung4.pdf
Blatt 5           Loesung5.pdf          Loesung5-Aufg5.txt
Blatt 6           Loesung6.pdf          Loesung6-Aufg3und4.txt
Blatt 7           Loesung7.txt           Newtonverfahren.pdf
Blatt 8           Loesung8.pdf          Loesung8-Aufg3.txt
Blatt 9           Loesung9.pdf          Loesung9-Aufg3.txt
Blatt 10         Loesung10.pdf        Loesung10-Aufg2und4.txt
Blatt 11         Loesung11.pdf        Loesung11-Aufg2b.txt
Blatt 12         Loesung12.pdf        Loesung12.txt
Blatt 13


Material zur R-Software:
•   Die R-Software kann hier heruntergeladen werden.   Auf den Hochschul-PCs ist das R bereits installiert.
•   Kompakt-Übersichten R-Befehle:  4 Seiten,  7 Seiten8 Seiten
•   Ausführliches R-Skript des 4-semestrigen R-Kurses an der Uni Giessen (nur der erste Teil)




Hochschule RheinMain, Wiesbaden, Prof. Dr. D. Lehmann, Studiengang Angewandte Mathematik